Sie sind hier:
  • Behörden
  • Neueinrichtung beBPo mittels EGVP (Behörden mit BASIS.bremen)

Ablauf der Neueinrichtung eines beBPo mittels EGVP (Behörden mit BASIS.bremen)

In Ihrer Behörde ist noch kein EGVP-Postfach vorhanden? Der operative IT-Betrieb in Ihrer Behörde erfolgt durch Dataport (=BASIS.bremen)?

Wenn Sie beide Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, ist der nachfolgende Ablauf für Sie maßgeblich, um das besondere elektronische Behördenpostfach einzurichten. (Sollte Ihnen unklar sein, ob bereits ein Postfach vorhanden ist, wenden Sie sich unterstützend an das CC-EGOV (E-Mail: cc-egov@afz.bremen.de). Informationen zu BASIS.bremen erhalten von der für Ihre Behörde zuständigen IT-Stelle oder auf der Internetseite der Senatorin für Finanzen.)

Für den weiteren Ablauf ist zunächst die Installation der erforderlichen Basissoftware EGVP durch den zentralen IT-Dienstleister Dataport zu veranlassen.

Abbildung eines Auftrag und Einrichtung der SWK-O Komponente EGVP durch Dataport , jpeg, 18.6 KB
Auftrag und Einrichtung der SWK-O Komponente EGVP durch Dataport

Die Installation erfolgt in Form einer gesondert zu beauftragenden SWK-O Komponente durch den zentralen IT-Dienstleister Dataport. Wenden Sie sich hierzu an die für solche Fälle auftragsberechtigte IT-Stelle in Ihrer Behörde. Die Abbildung zeigt den Ablauf der Installation und Ersteinrichtung. Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie auch im Downloadbereich.

beBPo Einrichtung abschließen

Im Anschluss an die Installation sind weitere Schritte erforderlich, um die beBPo Einrichtung abzuschließen. Folgen Sie hierzu den Ausführungen im Abschnitt: Software aktualisieren beBPo